Sicherheitsschuhe online kaufen
Was gibt es, worauf muss man achten

S1 Sicherheitsschuhe

S1 Sicherheitsschuhe

Sicherheitsschuhe der Klasse S1 sind im Fersenbereich geschlossen und verfügen über eine Zehenschutzkappe, die entweder aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff ist. Ganz gleich aus welchen Materiel muss die Schutzkappe einer Prüfenergie von 200 Joule wiederstehen. Des Weiteren haben S1 Sicherheitsschuhe eine Laufsohle, die gegen Benzin und Öl resistent ist (kohlenwasserstoffbeständig). Die Schuhe müssen zudem antistatisch sein und über ein Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich verfügen. Letzteres entlastet Sehnen, Muskeln und Gelenke des Trägers ab einem langen Arbeitstag.

In der nachfolgenden Abbildung sehen Sie einen S1 Business Sicherheitsschuh der Firma Cofra. Dieser passt hervorragend zum Anzug im Büroalltag, bietet aber auch den nötigen Schutz beim Rundgang in der Werkshalle.

S1P Sicherheitsschuhe

Die Zusatzkennzeichnung P symbolisiert, dass der Schuh neben den Eigenschaften der Schutzklasse 1 auch noch eine durchtrittsichere Sohle hat. Dies ist besonders wichtig, wenn Gefahr durch scharfe und spitze Gegenstände auf dem Fußboden besteht.


Sicherheitssandalen

Sicherheitssandalen sind aufgrund der offenen Bauweise Vertreter der Schutzklasse S1. Wenn Sie über eine durchtrittsichere Sohle verfügen, werden Sie in der Schutzklasse S1P zugeordnet. Mehr zum Thema Sicherheitssandalen finden Sie in diesem Ratgeber.